Servicezeiten: 09.00 - 12.00 Uhr, 14.00 - 18.00 Uhr

Meistgestellte Fragen

  • Zahnzusatzversicherung
    Für Ihre Zähne nur das Beste:

    implacheck® Zahnzusatzversicherung

    TESTSIEGER 2019

    100 % Kostenübernahme für:
    • Zahnbehandlungen
    • Zahnersatz
    • Zahnimplantate
    • Kieferorthopädie (KFO)
    • Zahnprophylaxe (max. 200 €)
    testsieger
tägliche kündigung

Meistgestellte Fragen

Gibt es Gesundheitsfragen?

Bei allen von implacheck® angebotenen Tarifen gibt es keine Gesundheitsfragen.

Gibt es Wartezeiten?

Wartezeiten gehören der Vergangenheit an. Anders als bei vielen anderen Versicherungsunternehmen, gibt es bei allen von implacheck® angebotenen Tarifen keine Wartezeiten. Dies bedeutet, dass Sie z.B. eine professionelle Zahnreinigung quasi direkt nach Erhalt des Versicherungsscheins in Anspruch nehmen können – und dies bis zu 200 Euro p.a. im „Exklusiv“- Tarif. Darüber hinaus sind selbstverständlich neu auftretende Beschwerden aus den Bereichen Zahnbehandlung, Zahnerhalt, Zahnersatz und Kieferorthopädie bis zu 100 % abgesichert.

Dass Sie auch weltweiten Versicherungsschutz genießen, ist für uns in diesem Zusammenhang schon fast eine Selbstverständlichkeit!

Wichtig: Weiterführende Informationen zur Leistungserbringung bei z.B. angeratenen Behandlungen und zur üblichen Zahnstaffel entnehmen Sie bitte den nachfolgenden Punkten.

testsieger

Welche Kosten werden in den ersten Jahren bezahlt?

Der Zahnzusatzversicherungsmarkt ist vielfältig. Einige Gesellschaften arbeiten mit Gesundheitsfragen und Wartezeiten und andere schützen die Versichertengemeinschaft durch eine sogenannte Zahnstaffel vor steigenden Beiträgen. Dies bedeutet, dass z.B. in den ersten 48 Monaten nach Abschluss nur bestimmte Höchstleistungen in Anspruch genommen werden können. Die Deutsche Familienversicherung hat sich gegen Gesundheitsangaben und Wartezeiten entschieden und eine sehr faire Zahnstaffel in den Tarifen integriert:

Zahntarifersten 12 Monateersten 24 Monateersten 36 Monateersten 48 Monate
Basismax. 375,- €max. 750,- €max. 1.875,- €max. 2.500,- €
Komfortmax. 750,- €max. 1.500,- €max. 2.625,- €max. 3.500,- €
Premiummax. 1.125,- €max. 2.250,- €max. 3.375,- €max. 4.500,- €
Exklusivmax. 1.250,- €max. 2.500,- €max. 3.750,- €max. 5.000,- €

Konkret bedeutet dies für Sie, dass Sie z.B. im Exklusiv-Tarif 5000 Euro innerhalb von 48 Monaten zzgl. 200 Euro jährlich für Zahnreinigungen in Anspruch nehmen dürfen. Insgesamt somit max. 5.800 Euro. Dem gegenüber steht z.B. ein Beitrag von 24 Euro monatlich für z.B. einen 28-jährigen Versicherungsnehmer. Die Deutsche Familienversicherung würde somit insgesamt max. 4.648 Euro mehr auszahlen, als die Einnahmen aus den Beiträgen betragen. Nach den ersten 48 Monaten entfällt die Summenbegrenzung vollständig und auch z.B. sehr aufwendige und hochpreisige Implantatversorgungen werden vollständig bezahlt. Wir halten dieses Modell für mehr als fair und außerordentlich transparent.

In welchen Fällen besteht kein Anspruch auf Leistung?

In den nachfolgend beschriebenen Fällen besteht kein Anspruch auf Versicherungsleistungen:

• bei Antragstellung bereits erkrankte Zähne,
• bei Antragstellung fehlende und noch nicht ersetzte Zähne,
• bei Antragstellung bereits bekannte oder medizinisch angeratene oder bereits begonnene Behandlungen
• nicht angelegte Zähne (Fehlen von Zahnanlagen)

Hinweis: Selbstverständlich gilt ein Zahn, der aufgrund einer früheren Erkrankung behandelt und dessen Versorgung bereits abgeschlossen ist – der Zahn somit zum Zeitpunkt der Antragstellung behandlungs- und beschwerdefrei ist –, für spätere Behandlungen als versichert und es können Leistungen bezogen werden.

Gib es eine Mindestvertragslaufzeit?

Die von implacheck® angebotenen Tarife garantieren die Möglichkeit der täglichen Kündigung. Zu viel gezahlte Beiträge werden umgehend zurückerstattet. In der Anfangszeit gilt jedoch eine Ausnahme. Nehmen Sie innerhalb der ersten 24 Monate nach Vertragsbeginn eine Leistung in Anspruch, gilt eine Sperrzeit von maximal 12 Monaten, in der die tägliche Kündigungsmöglichkeit ausgeschlossen ist. Die Sperrzeit beginnt mit dem Ende des Monats, in dem der Leistungsanspruch geltend gemacht wurde. Sie endet nach Ablauf von 12 Monaten, spätestens jedoch mit Ablauf des 30. Monats – auch im Falle eines Tarifwechsels – nach Vertragsbeginn. Nach Ablauf der Sperrzeit können Sie den Vertrag wieder täglich kündigen.

Was passiert, wenn ich meine Beiträge nicht zahlen kann?

Durch unsere einfachen und zielführenden Zahlungsmodalitäten sollte eigentlich nichts schief gehen. Falls es dennoch dazu kommen sollte, dass die Beiträge nicht gezahlt werden können, weisen wir darauf hin, dass dies den Versicherungsschutz gefährden kann. Dies stellt sich wie folgt dar:

Sollte der Erstbeitrag durch Ihr Verschulden nicht gezahlt worden sein, können Sie Ihren Leistungsanspruch verlieren und die Deutsche Familienversicherung kann vom Versicherungsschutz zurücktreten. Falls ein Folgebeitrag nicht gezahlt wird, erhalten Sie zunächst eine Mahnung. Wird diese nicht beglichen, besteht ebenfalls kein Versicherungsschutz und die Deutsche Familienversicherung kann den Vertrag kündigen. Bitte sprechen Sie uns rechtzeitig an, falls die Beitragshöhe von Ihnen nicht mehr zu leisten ist. Gerne besprechen wir die Möglichkeiten, damit Sie weiterhin einen adäquaten Versicherungsschutz behalten.

Kann ich als Privatpatient die Tarife auch abschließen?

Mitglieder der privaten Krankenvollversicherung haben in der Regel bereits deutlich höhere Leistungen abgesichert als gesetzlich Krankenversicherte. Daher richtet sich der von implacheck® angebotene Versicherungsschutz ausschließlich an Mitglieder der GKV. Falls Sie jedoch privat krankenversichert sein sollten und die Leistungen in Ihrem Tarif Sie nicht überzeugen, nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf. Gerne erläutern wir mit unseren Kooperationspartnern, welche Möglichkeiten sich Ihnen bieten, um Ihren Versicherungsschutz zu erweitern oder zu ergänzen.

Werden in den Tarifen Altersrückstellungen gebildet?

Die Tarife bilden keine Altersrückstellungen. Somit passen sich die Beiträge in bestimmten Abständen an das Lebensalter und Risiko an.

Kann ein Vertrag auch widerrufen werden?

Sie können, soweit mit Ihnen nichts anderes vereinbart wurde, Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Monaten ohne Angabe von Gründen in Textform widerrufen:

Per Brief
DFV Deutsche Familienversicherung AG
Reuterweg 47
60323 Frankfurt am Main

Per Fax
069 95 86 958

Per E-Mail
service@deutsche-familienversicherung.de

oder auf einem Datenträger. Die Frist beginnt am Tag des Vertragsabschlusses, nicht jedoch vor Erhalt der Vertragsbestimmungen einschließlich der allgemeinen Versicherungsbestimmungen und unserer Kunden- und Verbraucherinformationen.

Wer ist die Deutsche Familienversicherung AG?

Die Deutsche Familienversicherung war das erste börsennotierte Insurtech Europas und zählt damit zu den wichtigsten und erfolgreichsten Unternehmen im digitalen Versicherungsmarkt. Die insgesamt über 420.000 Verträge, 110 Mitarbeiter und der Gesamtbestand von 72 Mio. Euro belegen eindrucksvoll die Erfolgsgeschichte seit dem Jahr 2007. Die Kernkompetenzen liegen in erster Linie in den Bereichen von innovativen digitalen Angeboten für Zahn-, Kranken- und Pflegeversicherungen. Die hohe Innovationskraft stellt sich unter anderem auch in Form von neuen Vertragsabschlussmöglichkeiten über Sprachassistenten wie z.B. Alexa dar.

(Alle Angaben ohne Gewähr. Genauere Informationen zum Unternehmen sind der Internetseite der DFV AG zu entnehmen.)